Seawolf Dominator

Tauchsafari August 2014

Im August 2014 habe ich meine erste 7tägige Tauchsafari gemacht und ich hätte nicht besser in dieses großartige Abenteuer steuern können: Ich war mit der Seawolf Dominator im Roten Meer. Die Safari lief unter dem Namen "Sound & Silence". Musik gab es an Bord und die Ruhe unter Wasser. Hochsommerliche Wärme, kühlender Meereswind, geschmeidige Beats zum Sonnenauf- und -untergang: Wer kein Freund elektronischer Musik ist, wäre hier sicher durchgedreht, aber zum Glück waren sich hier alle 24 Gäste, die DJ's und 16 Besatzungsmitglieder in dieser Sache einig.

Details zum Boot

Die Seawolf Dominator wurde 2007 gebaut, ist circa 36 m lang und 8,5 m breit. Auf insgesamt vier Decks verteilen sich 22-24 Gäste. Auf dem Oberdeck gibt es 3 King-Size-Kabinen und eine Suite mit zwei Doppelbetten. Im Unterdeck hat sie 8 Kabinen mit je 2 Betten. Gespeist wird im Oberdeck und ein Sonnenbad kann man auf dem Sonnendeck ganz oben genießen. Nitrox und WIFI gibt es for free. Als Tauchsicherheit bietet die Seawolf Dominator Enos an.

Alltag an Bord

Unsere Tagesabläufe waren ganz schön monoton: Tauchen, Essen, Dösen bei leichten Beats im Sonnenschein, Tauchen, Essen, geselliges Beisammensein, Snacken, noch mal Tauchen, Beats und Deko-Bier, Abendessen und danach noch etwas Diskofieber unter freiem Sternenhimmel. Jeden Tag Sonne satt, nachts Sterne satt, sogar die ISS haben wir am Horizont gesehen, so klar war der Himmel.

Crew

Wer vom Tauchen zurück an Bord kam, wurde von der Crew mit einem Lächeln, einem warmen Bademantel und einem Erfrischungsgetränk begrüßt. Man musste sich nur aus dem Tauchanzug pellen. Den Rest haben die Jungs erledigt.

 

Das Essen war weltklasse. Frisches Obst, Gemüse, ob ein ganzer Truthahn oder ein großer frischer Fisch, Omelette zum Frühstück, Nudeln, Salate, Jubiläumstorten - es gab alles, was das Herz begehrte.

 

Die Zodiac-Fahrer haben uns sicher an die Riffe gebracht und wieder abgeholt. Auch eine Zodiac-Foto-Tour um die Seawolf Dominator herum wurde anstandslos mit uns gemacht. Die Zimmer waren immer sauber und ordentlich. Jeder Cent vom Trinkgeld war es wert!

Tauchen

Unter Wasser war ganz schön was los: Immer wiederkehrende Mantas, Hammerhaie, Napoleon, Zackenbarsche, großartige Steilwände, bunte Korallengärten: Das reinste Abenteuer in blau.

 

Wir durften 18 Mal in 7 Tagen ins Wasser springen. Ich habe schon viele Tauchgänge im roten Meer erlebt, aber nichts war so schön wie das unendliche Blau draußen an den abgelegenen Riffen, an denen die Welt noch in Ordnung zu sein scheint.

 

Am Daedalus Reef habe ich meinen ersten Manta und meine ersten Hammerhaie gesehen. Ich fürchtete mich vor dem Moment, das erste Mal einen Hai zu sehen und heute kann ich sagen: Es war der ruhigste und friedlichste Moment in meinem Leben. Wir alle haben das Grinsen nicht mehr aus unserem Gesicht bekommen.

 

Sehr zum Nachahmen geeignet!

Fazit

Die Tour mit der Seawolf Dominator war ein großartiges Erlebnis und ein für mich sehr gelungener Auftakt in die Welt der Tauchsafaris. Ich habe mich in diese Art von Tauchurlaub verliebt und sie ist für mich nicht mehr wegzudenken.

 

Egal ob mit Freunden oder als Alleinreisende:

An Bord findet man immer Gleichgesinnte und es gibt keine bessere Gelegenheit, viele Riffe einer Region in kurzer Zeit zu betauchen.

 

Danke für die wunderschöne Erfahrung!

Presse

Die deutsche Zeitschrift „Unterwasser“ hat übrigens über diese Tour geschrieben. Ein sehr schöner Artikel aus der Januar/2015-Ausgabe.

Download
Sound & Silence Tauchsafari August 2014
Sound_Silence_Safari.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

Fotos